Bezirksliga Südwest19/20


16.11.2019   SV Bardenbach 2 - SV Ritterstraße  3:1 (0:1)

 

Überzeugender Erfolg gegen Tabellenführer

 

SV Ritterstraße war aufgrund der bereits mehr durchgeführten Spiele als Tabellenführer nach Bardenbach angereist. Dennoch übernahm unsere Mannschaft das Spiel. Umso überraschender fiel Mitte der ersten Hälfte das 1:0 für die Gäste. Unsere Mädels ließen sich aber nicht beirren und spielt weiter engagiert und konsequent weiter. Der Lohn dafür stellte sich in der zweiten Hälfte ein: 1:1 durch die eingewechselte Lizanne Johann in klassischer Abstaubermanier. 2:1 durch Offensivkraft Hanna Diellenburger, die nach und nach zu alter Stärke zurückfindet, 3:1 als Eigentor nach einer Ecke von Fabienne Haas. Alles in allem ein mehr als verdienter Erfolg.


09.11.2019   1. FC Saarbrücken 3 - SV Bardenbach 2   11:1 (5:0)

 

Erwartet klare Niederlage beim Klassenprimus

 

Gegen das klar beste Team der Bezirksliga gab es zwar die erwartet klare Niederlage. Die Mannschaft spielte aber deutlich besser als das Ergebnis vermuten lässt.

 

Zwar übernahm Saarbrücken, in deren Mannschaft ausschließlich Spielerinnen stehen, die zumindest in der Jugend in der Regionalliga oder der Bundesliga gespielt haben, sofort das Kommando. Mit angetrieben von unserer ehemaligen Jugendspielerin Leonie Frei entwickelte sich  ein Spiel auf ein Tor. Sehr viele klare Chancen ließ unsere Mannschaft aber nicht zu. So dauerte es mehr als 20 Minuten, bis Saarbrücken die Führung erzielte. Der Druck nahm weiter zu und so fielen nach Unaufmerksamkeiten weitere vier Treffer für die Hauptstädterinnen, teilweise allerdings aus klarer Abseitsposition.

 

Der zweite Durchgang begann zunächst nicht so gut. Drei Treffer in den ersten drei Minuten. Dann fing man sich aber wieder und ließ rund 30 Minuten kaum Gelegenheiten für den Gegner zu. Die letzten drei Tore für Saarbrücken fielen erst wieder gegen Ende des Spiels. Saarbrücken schoss fairerweise noch einen unberechtigten Elfmeter absichtlich neben das Tor. Erfreulich der Ehrentreffer durch Verena Räsch. Überhaupt erst das erste Gegentor für Saarbrücken in der laufenden Saison. 

 


03.11.2019   SV Bardenbach 2 - Heidstock   0:1 (0:1)

 

Bittere Niederlage gegen Tabellenschlusslicht

 

Irgendwie passte in diesem Spiel alles zusammen - in negativer Sicht. Zunächst verschlief unsere Mannschaft komplett die Anfangsphase des Spiels . Als man dann die Oberhand gewonnen hatte, vergab man beste Möglichkeiten leichtfertig und kassierte dafür im Gegenzug durch einen glücklichen Fernschuss das 0:1. In der zweiten Hälfte spielte man zwar sehr gut, hatte eine Vielzahl bester Möglichkeiten. Die ließ man aber ungenutzt oder scheiterte an der überragenden Torfrau von Heidstock. Und wenn man dann mal traf, wurde das Tor wegen angeblicher Abseitsposition aberkannt. Jetzt heißt es für die Mädels aufstehen und mit Mut und Kampfgeist in die beiden schweren Spiele gegen Saarbrücken und Ritterstraße gehen.  


29.09.2019   ASC Dudweiler - SV Bardenbach 2   1:4 (0:2)

 

Souveräner Sieg in Dudweiler

 

Man merkte der Spielerinnen von Beginn an, dass sie es diesmal besser machen wollten, als die Woche zuvor in Ludweiler. Wir waren klar spielbestimmend und hatten auch die bessere Spielanlage. Häufig litt unser Aufbauspiel aber an den ungewohnten und teilweise auch sehr schwierigen Platzverhältnissen. So waren es eher Halbchancen, die heraussprangen. Die erste klare Möglichkeit nutze Sibel Aytas in gewohnter Manier. Das 2:0 folgte durch Alina Zlotg aus der Distanz. Dudweiler kam in Hälfte 1 nur einmal gefährlich vor unser Tor. Torfrau Lizanne Johann parierte aber glänzend.

 

In Durchgang zwei das gleiche Bild. Unsere Mannschaft versuchte zu kombinieren, der Gegner störte so gut wie möglich. Etwas überraschend der Anschlusstreffer für Dudweiler durch einen Fernschuss. Davon ließen sich unsere Mädels aber nicht beirren. Nach Vorarbeit von Sibel Aytas traf Elli Engstler zum 3:1 und Alina Zlotrg machte den Sack durch einen sehr schönen Treffer zu.


22.09.2019   SV Ludweiler - SV Bardenbach 2   6:2 (2:0)

 

Erste Saisonniederlage

 

Am dritten Spieltag gab es die erste Niederlage für unsere zweite Frauenmannschaft. Gegen das heimstarken 9er-Team aus dem Warndt waren es am Ende die verschlafene Anfangsphase, die ausgelassenen Chancen und ein individuelles Fehlverhalten, die zu der Niederlage beitrugen.

 

Schon nach wenigen Minuten lag man 0:2 im Rückstand. Es folgten in der ersten Hälfte eine Reihe von sehr guten Chancen, die alle nicht verwertet wurden. Im zweiten Durchgang dann gleich zu Beginn durch eine rote Karte. Kurzzeitiges Hoffen nach dem 1:2 Anschluss durch Judith Johann. Aber in der Folge konnte man in Unterzahl kaum noch gefährlich werden und kassierte stattdessen weitere vermeidbare Treffer. Insgesamt zwar eine etwas zu hohe aber verdiente Auswärtsniederlage.


08.09.2019   SV Bardenbach 2 - FC Beckingen     5:0 (3:0)

 

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

 

Einen hochverdienten Sieg erreichte unsere Zweite gegen den FC Beckingen.

 

Nur zu Beginn des Spiels stellt die Mannschaft aus Beckingen unsere Mädels vor Probleme. Aber schnell war erkennbar, wer hier die bessere Spielanlage hatte. Während das 1:0 von Fabienne Haas noch etwas zufällig nach einem Lattenknaller von Hikmat Hussein fiel, waren die Treffer 2 und 3 durch Sibel Aytas schön herausgespielt. Die  Mannschaft präsentierte sich im gesamten Spiel als Einheit, die sehr diszipliniert spielte und trotz der drückenden Überlegenheit die Sache immer mit dem nötigen Ernst anging. So erspielte man sich auch in der zweiten Hälfte viele Chancen, die aber etwas leichtfertig vergeben wurden. Gegen Ende trafen dann noch Selina Klein und Hikmat Hussein. Ein höherer Erfolg wäre möglich gewesen. Die Mannschaftsleistung war dennoch top.


01.09.2019   FC Besseringen - SV Bardenbach 2     2:4 (2:1)

 

Mühsamer 4:2 Erfolg unserer Zweiten

 

Ein hartes Stück Arbeit war es, bis man die drei Punkte in Besseringen unter Dach und Fach hatten.

 

Zunächst kam man überhaupt nicht ins Spiel. Die gegnerischen Spielerinnen waren engagierter und zweikampfstärker. Dem schön herausgespielten 1:0 folgte ein elegantes Freistoßtor zum 2:0. Beide Male war unsere Ersatz-Keeperin Lizanne Johann machtlos. Sie konnte sich jedoch in der Folge noch das ein oder andere Mal auszeichnen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit erarbeiteten sich unsere Mädels ein Übergewicht auf dem Feld. Die Folge war der Anschlusstreffer durch Sibel Aytas.

 

In der zweiten Hälfte merkte man den Gastgeberinnen das hohe Tempo der ersten 45 Minuten an.  Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Torchancen für die Gastgeberinnen: Fehlanzeige. Dafür merkten unsere Spielerinnen es immer häufiger schmerzhaft in den Zweikämpfen, dass die Gegenspielerinnen zu spät kamen. Der frühe Ausgleichtreffer durch Lena Paulus sorgte bei unseren Frauen weiter für Sicherheit. Auf eine gute Flanke von Elena Michely folgte der 3:2 Führungstreffer durch ein Eigentor. Das erlösende 4.2 besorgte Hikmat Hussein durch einen unglaublichen 40 Meter Freistoß.

 

Auf die Leistung der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen.